Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
31.03.2009 / Ausland / Seite 8

»Einfluß der Banken ist weit größer als in Deutschland«

In Großbritannien gibt es zur Zeit harte Auseinandersetzungen um die Privatisierung der Royal Mail. Ein Gespräch mit Colin Burgon

Mirko Knoche
Colin Burgon ist Labour-Abgeordneter im britischen Unterhaus

Sie zählen zum linken Flügel der Labour-Fraktion, der im Dauerclinch mit Ex-Premier Anthony Blair lag. Wie gestaltet sich Ihr Verhältnis zu Premierminister Gordon Brown, der seit Mitte 2007 amtiert?

Aktuell haben wir eine harte Auseinandersetzung um die Privatisierung der Post – der Royal Mail. Brown hat seinen ehemaligen Gegenspieler Peter Mandelson im Herbst als Industrieminister ins Kabinett geholt, nachdem Mandelson als Handelskommissar aus der EU-Kommission ausgeschieden war. Mandelson ist entschlossen, die Postprivatisierung durchzudrücken. Zunächst sollen 30 Prozent der Royal-Mail-Anteile an den niederländischen Logistikkonzern TNT gehen.

Von der Ernennung Browns hatte man sich eine Abkehr vom marktradikalen Kurs Blairs erhofft. Welche Bilanz ziehen Sie jetzt?

Brown ist eine einzige Enttäuschung für alle, die dachten, er werde einen Bruch mit Blairs Politik vollziehen. Zwischen Mand...

Artikel-Länge: 4289 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €