Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
31.03.2009 / Feuilleton / Seite 13

Solidarität mit Mumia Abu-Jamal. Ein Appell aus der Akademie der Künste Berlin

Pit Schulze
Berlin. Seit 27 Jahren sitzt Mumia Abu-Jamal in der Todeszelle. Das Oberste Gericht der USA will in den nächsten Wochen entscheiden, ob sein Fall neu verhandelt, die Todesstrafe umgewandelt oder vollstreckt wird. Letzteres verlangt die Staatsanwaltschaft von Pennsylvania. Wahrscheinlich brauchte der verdiente Kritiker des US-Imperialismus die weltweite Solidarität nie so sehr wie in diesen Tagen.

Im Plenarsaal der Akademie der Künste Berlin (AdK) forderte am Sonntag ein gut besetztes Podium »Gerechtigkeit für Mumia Abu-Jamal«. An knapp 200 Zuhörer richtete der Publizist Günter Wallraff eine flammende Rede (frei, ohne Notizen). Zentral waren die Ausführungen des Hauptanwalts von Mumia Abu-Jamal, Robert R. Bryan aus San Francisco (Foto Mitte – links die ehemalige Widerstandskämpferin und Präsidentengattin Danielle Mitterrand, heute Vorsitzende der Stiftung »France Libertés«, die sich u.a. für politische Gefangene einsetzt).

Hauptsächlich sollte der ...



Artikel-Länge: 3613 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €