Gegründet 1947 Donnerstag, 1. Oktober 2020, Nr. 230
Die junge Welt wird von 2392 GenossInnen herausgegeben
27.03.2009 / Ausland / Seite 8

»Ziemlich alles könnte Terrorismus sein«

Das oberste Gericht Dänemarks verurteilte linke Aktivisten wegen Unterstützung der FARC und der PFLP. Ein Gespräch mit Katrine Willumsen

Wladek Flakin
Katrine Willumsen ist Mitarbeiterin in der dänischen Firma »Fighters+Lovers«, die politische Mode vertreibt

Das oberste Gericht Dänemarks hat Sie am Mittwoch zusammen mit fünf weiteren Aktivisten von »Fighters+Lovers« wegen »Unterstützung des Terrorismus« verurteilt. Wie kommt Ihre Firma in den Ruf, so etwas wie ein Terrornest zu sein?

Seit Januar 2006 arbeitet »Fighers+Lovers« an der Grenze zwischen Mode, Kultur und Politik. Wir bieten Streetwear, Solidaritätsaccessoires und Kulturveranstaltungen an – und das in Solidarität mit der Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) sowie mit den Revolutionären Streitkräften Kolumbiens (FARC). Uns ist klar, daß diese Organisationen weder Engel noch Teufel sind – sie bestehen aus einfachen Menschen, die einen legitimen Kampf gegen die israelische Besatzung beziehungsweise gegen das terroristische kolumbianische Regime führen.

Wie sind die Urteile gegen Sie ausgefallen?

Zwei von uns wurden zu sechs, ein...

Artikel-Länge: 4538 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €