25.03.2009 / Feuilleton / Seite 13

Black Box Brücke

Gegen die Lügen: »Die Brücke von Varvarin« in einer Uraufführung an der Neuen Bühne Senftenberg

Heike Friauf
Ein Paukenschlag. Auf einer nüchternen Bühne mit grauen Konferenztischen und einer Leinwand spricht ein Chor den Bundestagsbeschluß von 1998, mit dem Deutschland wieder eine kriegführende Nation wurde.

Im Laufe der eineinhalbstündigen »szenischen Bühnendokumentation«, die Intendant Sewan Latchinian mit der Dramaturgin Gisela Kahl nun als Uraufführung auf die Neue Bühne in Senftenberg gebracht hat, lösen nachempfundene Szenen, nachgesprochene Reden und echte Dokumentaraufnahmen einander ab. Zehn Schauspieler, einheitlich in graue Erfüllungsgehilfen-Anzüge gekleidet, nehmen dafür wechselnde Rollen ein (Ausstattung: Tobias Wartenberg).

Rekonstruiert wird der 30. Mai 1999, als NATO-Bomber im Krieg gegen Jugoslawien die strategisch vollkommen unbedeutende Brücke der abgelegenen Kleinstadt Varvarin zerstörten und dabei zehn Zivilisten töteten und 17 verletzten, ohne daß dies die deutschen Mainstreammedien gerührt hätte.

Es brauchte die verspätete Erkenntnis ...





Artikel-Länge: 4165 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe