Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
23.03.2009 / Ausland / Seite 6

Gewerkschaft macht sich unabhängig

Historisches Wahlbündnis in Großbritannien gegründet

Christian Bunke, Manchester
Es geschieht nicht jeden Tag, daß ich mich dazu bereit erkläre, mit einem neuen, linken, EU-kritischen Wahlbündnis zu den Europawahlen anzutreten.« Damit gab Bob Crow, der Generalsekretär der britischen Transportarbeitergewerkschaft RMT, am Donnerstag eine Erklärung mit historischer Bedeutung ab.

Die Gewerkschaft hat ein Wahlbündnis mit dem Namen »No to EU, Yes to Democracy« gegründet. An diesem sind auch die Socialist Party, die Communist Party of Britain, die Indian Workers Association (IWA – Vereinigung indischer Arbeiter) und andere gewerkschaftliche Gruppen beteiligt. Erstmals seit dem Jahr 1900 betritt die RMT damit wieder die politische Bühne.

Damals gründete ihre Vorläuferorganisation, die National Union of Railwaymen (NUR – Nationale Gewerkschaft der Eisenbahnarbeiter) das Labour Representation Committee, aus dem später die Labour-Partei entstehen sollte. 2003 hatten RMT-Gliederungen in Schottland genug von Labour und spendeten Geld...



Artikel-Länge: 3713 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €