Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
20.03.2009 / Ausland / Seite 6

Überraschende Annäherung

Costa Rica will nach 48 Jahren Beziehungen zu Kuba wiederaufnehmen

Torge Löding, San José
Die costaricanische Regierung von Präsident Oscar Arias wird in Havanna eine Botschaft eröffnen. Diese überraschende Entscheidung verkündete der rechte Sozialdemokrat und – nach der Abwahl der ultrarechten Partei ARENA in El Salvador – von der Linken in Zentralamerika am wenigsten gelittene Staatschef am Mittwoch, 48 Jahre nach dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen. Die Vorsitzenden der Oppositionsparteien Frente Amplio (»Breite Front«, linksreformistisch) und PAC (»Partei der Bürgeraktion«, Mitte-links) begrüßten diese Entscheidung. »Heute erkennen wir Kuba als ein Bruderland an«, sagte José Merino, Abgeordneter der Frente Amplio, am Mittwoch gegenüber Journalisten. »Ich freue mich über den Sieg der progressiven Krä...

Artikel-Länge: 2319 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €