18.03.2009 / Ausland / Seite 6

Obamas Zwiebelstrategie

Neue US-Pläne für Afghanistan: die Taliban-Rebellen gegeneinander ausspielen

Rainer Rupp
Die Meinung, die der bekannte US-Stratege Anthony Cordesman vom Washingtoner »Centre for Strategic and International Studies« am Wochenende äußerte, fiel eindeutig aus: »Entweder stellt sich im Afghanistan-Krieg 2009 bis 2010 die Wende ein, oder der Krieg wird verlorengehen.« Sie bezog sich auf die neue Strategie der militärischen Eskalation, die US-Präsident Barack Obama für den Krieg am Hindukusch ins Auge gefaßt hat und derer er sich selbst nicht ganz sicher war. Nun aber glaubt die Obama-Administration, doch noch eine Strategie gefunden zu haben, um wenigstens einen politischen Sieg in Afghanistan zu erringen.

General David Petraeus, Kommadeur des Zentralkommandos der US-Streitkräfte (CENTCOM), und Richard Holbrooke, Obamas Sonderbotschafter für Afghanistan und Pakistan, lüfeten in der vergangenen Woche vor dem US-Kongreß zumindest Teile des Geheimnisses, das um das neue Vorgehen an der afghanischen Front gemacht wurde. Demnach sollen – ähnlich...

Artikel-Länge: 3926 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe