5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
17.03.2009 / Inland / Seite 4

HRE-Verstaatlichung rückt näher

Großaktionär Flowers wehrt sich gegen Übernahme. Anhörung im Bundestagsfinanzausschuß

Die Entscheidung über die Verstaatlichung des Münchner Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate (HRE) rückt näher. Die Finanzmarktaufsicht BaFin stellte sich am Montag hinter die Pläne der Bundesregierung und verwies auf den Zeitdruck. Noch verhandelt die Regierung mit dem Finanzinvestor Christopher Flowers, der 25 Prozent der Anteile hält über einen Verkauf. Gespräche am Wochenende haben aber keine Einigung gebracht. Flowers verlangt für eine Übernahme seiner Anteile deutlich mehr als den aktuellen Marktpreis von 90 Cent pro Aktie.
BaFin-Chef Jochen Sanio verwies darauf, daß für alle Banken bis 31. März »die Stunde der Wahrheit« komme. Bis dahin sei auch die HRE gesetzlich verpflichtet, Zahlen für das vierte Quartal 2008 vorzulegen, das voraussichtlich das »grauenvollste war, das die Bankenwelt je gesehen hat«. Sanio warf die Frage auf, ob die H...

Artikel-Länge: 2661 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €