Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
14.03.2009 / Thema / Seite 10

Brücke in den Osten

Vor 70 Jahren vollendete die Wehrmacht die Zerschlagung der Tschechoslowakei. Damit wurde der Weg für die Expansionspläne der Nazis Richtung Sowjetunion frei

Martin Seckendorf
In den Abendstunden des 14. März 1939 traf der tschechoslowakische Präsident Emil Hácha in Berlin ein, um mit der deutschen Führung die Drohungen der Nazis gegen die Tschechoslowakei (CSR) zu besprechen. Dabei wurde er derart unter Druck gesetzt, daß er der Okkupation seines Landes zustimmte. Noch vor Abschluß der »Gespräche« drang die Wehrmacht von Schlesien aus in die CSR ein und besetzte deren drittgrößte Stadt Moravska Ostrava. »Mährisch Ostrau« war eines der bedeutendsten Industriezentren des Landes.

Am 15. März traten die Hauptkräfte der Wehrmacht an. Die Heeresgruppe 3 unter General der Infanterie Johannes Blaskowitz und die Heeresgruppe 5 unter General der Infanterie Wilhelm List besetzten bis 16. März ganz Böhmen und Mähren. Jeder Heeresgruppe war eine starke SS-Einsatzgruppe der Sicherheitspolizei und des Sicherheitsdienstes beigegeben worden, die sofort flächendeckend den Polizeiterror gegen die Tschechen organisierten. Blaskowitz’ Trupp...

Artikel-Länge: 18758 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €