Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Mittwoch, 3. Juni 2020, Nr. 127
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
12.03.2009 / 73 / Seite 15

Die Mücken im Müll und der Tod

Im bolivianischen Tiefland wird gegen das Dengue-Fieber gekämpft. Hilfe kommt auch aus Kuba und Venezuela

Markus Saxinger, La Paz
Seit Januar dieses Jahres sind 22 Bolivianer an Dengue-Fieber gestorben. 4154 Erkrankungen wurden bestätigt, 41036 Verdachtsfälle gezählt. Diese Zahlen hat das Gesundheitsministerium des Landes am 9. März veröffentlicht. Es handelt sich um die seit Jahrzehnten schwerste Epidemie dieser Tropenkrankheit im bolivianischen Tiefland. Übertragen wird sie durch die Stechmückenart Aedes Aegypti. Die vermehrt sich in urbanen Regionen besonders gut. Ihre Larven wachsen in Wasserrückständen oder -gefäßen heran, in Abfällen, etwa alten Autoreifen. Bei jüngsten Untersuchungen in den Armenvierteln der am stärksten betroffenen Stadt Santa Cruz wurden Larven mit dem gefährlichen Erreger allerdings auch in Wohnhäusern gefunden.

Die Regierung hat mit einer massiven Kampagne reagiert. Tausende Freiwillige beseitigten am vergangenen Wochenende in Santa Cruz Brutstätten. Unter tätiger Mithilfe von Präsident Evo Morales wurden vier Millionen Tonnen Müll zu...

Artikel-Länge: 2939 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €