3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Freitag, 27. Januar 2023, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
10.03.2009 / Schwerpunkt / Seite 3

Irrsinn im Untergrund

Köln, Severinstraße – oder: Die politische Ökonomie des U-Bahn-Baus

Winfried Wolf
»Welch horrender Preis für ein U-Bahn-Projekt!« Die Erschütterung, die Andreas Rossman nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchiv-Gebäudes in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (5.3.2009) beschreibt, kann nur geteilt werden. Der FAZ-Autor hat allerdings unrecht, wenn er zugleich ausruft: »Welch unglaublicher Tribut an den technischen Fortschritt!« Ein U-Bahn-Bau – oder eine über eine längere Strecke im Untergrund geführte Straßenbahn oder »Stadtbahn« – ist kein Fortschritt. Es handelt sich vielmehr um den Ausdruck einer bornierten Technikgläubigkeit, wie sie für die 1960er und 1970er Jahren typisch war, was jedoch in der Verkehrswissenschaft spätestens seit den 1980er Jahren als Irrweg erkannt wurde. Sechs Negativparameter des U-Bahn-Baus sind festzuhalten.

Erstens: Der Mensch als Maulwurf. Mit einer U-Bahn wird bisher oberirdisch verlaufender Verkehr in den Untergrund, in den Keller der großen Städte, verlegt. Den Menschen, die dort verkehren...

Artikel-Länge: 5383 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €