Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. April 2021, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
06.03.2009 / Ausland / Seite 6

L’Unità droht das Aus

Journalistenstreik gegen Rationalisierungsplan bei der ehemaligen kommunistischen Tageszeitung

Micaela Taroni, Rom
Der Tageszeitung L’Unità (Einheit), 1924 als Zeitung der Kommunistischen Partei Italiens (PCI) von Antonio Gramsci gegründet und bis zur Auflösung der Partei 1991 deren Zentralorgan, droht der Konkurs. Ein Schuldenberg von einigen Millionen Euro belastet das traditionsreiche Blatt der italienischen Linken. Der Hauptaktionär Renato Soru, Expräsident der Region Sardinien und Gründer des Telekommunikationsunternehmens Tiscali, kündigte einen Umstrukturierungsplan an, dem Dutzende Stellen zum Opfer fallen sollen. »Der Medienbereich steckt weltweit in der Krise, und das betrifft auch L’Unità. Ein Rationalisierungsplan ist unvermeidbar«, sagte Soru, der vor drei Wochen als Kandidat der von der sozialdemokratisch geführten Allianz bei den Regionalwahlen auf Sardinien eine schwere Niederlage erlitten hatte.

Aus Protest gegen die drastischen Etatkürzungen und dem Stellenabbau trat die L’Unità-Redaktion in den Streik, die Tageszeitung erschien am...

Artikel-Länge: 3091 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €