Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
06.03.2009 / Feuilleton / Seite 12

»Ich lüge wahr«

In Berlin wird der Autodidakt, Modefotograf und Dada-Chaplinist Erwin Blumenfeld ausgestellt

Matthias Reichelt
Dort, wo heute in Berlin die SPD-Parteizentrale steht, in der Wilhelmstraße 140, wurde 1897 Erwin Blumenfeld geboren – in eine bürgerlich-jüdische Familie. Er wurde einer der innovativsten Modefotografen. Außerdem Literat, Collagist, Zeichner, Maler, Antifaschist, Anarchist, Atheist und zwar alles zugleich. Und doch wollte er nie »Dichter sein, nie Künstler, nie Held, nur immer und immer Mensch«.

Bekannt wurde Blumenfeld durch seine Karriere als Modefotograf für die Vogue und Harper’s Bazaar in Frankreich. 1998 erschienen posthum seine Erinnerungen, »Einbildungsroman« genannt. Darin hatte er sein abenteuerliches Leben als Schelmenroman stilsicher im saloppen Ton niedergeschrieben. Bewußt parodierte er im Titel den klassischen Bildungsroman, denn sein Weg war keineswegs geradlinig und an akademischer Bildung orientiert und geriet oft auf produktive Nebengleise, die erst die in ihm schlummernden Talente weckten. »Mein Temperament galoppiert oft...

Artikel-Länge: 4711 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €