Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
06.03.2009 / Feminismus / Seite 15

Weniger Zuschläge, Aufstieg verwehrt

Aktuelle Umfrage der Hans-Böckler-Stiftung: Frauen sind nicht nur beim Gehalt benachteiligt

Die EU-Kommission konstatierte kürzlich, daß sich der Abstand zwischen den Gehältern von Männern und Frauen im vergangenen Jahr noch einmal erhöht hat – auf 24 Prozent. Eine aktuelle Online-Umfrage der Internetseite www.frauenlohnspiegel.de kommt zu einem insgesamt etwas weniger dramatischen Ergebnis: Wie die DGB-nahe Hans-Böckler-Stiftung am Dienstag mit Blick auf die Umfrage berichtete, liegt der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst von Frauen um rund 20 Prozent unter dem der Männer. Der Frauenlohnspiegel wird vom WSI-Tarifarchiv in der Böckler-Stiftung betreut und bietet einen Lohn- und Gehaltscheck zu rund 250 Berufen. Die Umfrage basiert auf den Angaben von knapp 25000 Frauen und Männern, die sich im Jahr 2008 und Anfang 2009 an der Erhebung beteiligt haben.

Die Zusammenfassung der Ergebnisse enthüllt zahlreiche weitere Unge...

Artikel-Länge: 2823 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €