jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
25.02.2009 / Ansichten / Seite 8

Tödliche »Retter«

Milliarden für HSH Nordbank

Rainer Balcerowiak
Im weltweiten Wettbewerb der »Retter« des Finanz- und Wirtschaftssystems wollen natürlich auch die deutschen Bundesländer nicht abseits stehen. Hamburg und Schleswig-Holstein, beide hoch verschuldet, bewilligten der HSH Nordbank am Dienstag drei Milliarden Euro Kapitalhilfe und zehn Milliarden Kreditgarantien. Die ökonomische und soziale Infrastruktur der beiden Länder wird einer maroden Bank, die für die Aufrechterhaltung des Geldkreislaufes keine Bedeutung hat, als Geisel zur Verfügung gestellt. Zudem wird bereits jetzt darüber spekuliert, daß dieser Betrag bei weitem nicht ausreicht, um die Risiken des Instituts, das wie andere Landesbanken auch am ganz großen Zockerrad drehen wollte, abzudecken. Alles kein Problem, heißt es dazu. Schließlich können dann ja noch ein paar Milliarden aus dem Bundesfonds nachgeschossen werden.

Diese augenfällige Sinnlosigkeit staatlicher »Rettungsschirme« ist keinesfalls auf die Nordländer be...

Artikel-Länge: 2912 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €