Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Februar 2019, Nr. 43
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
20.02.2009 / Ausland / Seite 2

»Wir wollen nicht einfach nur dagegen sein«

Die französische NPA sucht Bündnispartner. Bedingung: Keine Zusammenarbeit mit den Sozialisten. Gespräch mit Alain Krivine

Raoul Rigault
Alain Krivine war 1999–2004 Europaabgeordneter der trotzkistischen Ligue Communiste Revolutionnaires (LCR). Als deren Nachfolgerin wurde kürzlich die Neue Antikapitalistische Partei (NPA) gegründet.

Was unterscheidet die Neue Antikapitalistische Partei (NPA) von anderen linken Parteien Frankreichs?

Dies ist der wichtigste Unterschied: Auf der einen Seite stehen diejenigen, die glauben, man könne den Kapitalismus reformieren oder durch Wahlen überwinden. Die auf der anderen Seite sind davon überzeugt, daß sich die Gesellschaft nur durch Mobilisierung der Massen ändern läßt. Zu den ersteren würde ich – mit Abstufungen – die Kommunistische Partei (PCF) und Jean-Luc Mélenchon zählen, der die Parti de Gauche (PG, Linkspartei) anführt. Die hat sich kürzlich von der Sozialistischen Partei (PS) abgespalten.

Zu den Letzteren gehören wir und Lutte Ouvriere (LO). Wir unterscheiden uns in der Taktik: LO ist unseres Erachtens sektiererisch und darüb...


Artikel-Länge: 4442 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €