Gegründet 1947 Montag, 18. Februar 2019, Nr. 41
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
19.02.2009 / Ausland / Seite 6

Lage auf Guadeloupe vor Eskalation

Ein Toter und mehrere Verletzte bei Unruhen. Sarkozy kündigt Treffen mit Volksvertretern an

Christian Giacomuzzi, Paris
Die Lage auf der französischen Karibikinsel Guadeloupe droht zu eskalieren: Bei neuen Unruhen wurde in der Nacht zum Mittwoch erstmals eine Person mit Schüssen getötet. Zudem seien drei Sicherheitskräfte verletzt worden, teilte der Präfekt mit. Innenministerin Michèle Alliot-Marie berief eine Krisensitzung ein.

Das öffentliche Leben auf der Insel ist wegen eines Generalstreiks gegen hohe Preise seit einem Monat gelähmt. In der Nacht zum Dienstag war es erstmals zu gewaltsamen Ausschreitungen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen, dabei waren bereits Sicherheitskräfte durch Schüsse leicht verletzt, Barrikaden in Brand gesteckt und Geschäfte geplündert worden. Bei dem Todesopfer handelt es sich ...

Artikel-Länge: 2231 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €