Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
18.02.2009 / Ausland / Seite 7

Ärzte im Streik

Dem öffentlichen Gesundheitssystem in Griechenland wird systematisch die Finanzierung entzogen

Heike Schrader, Athen
Während am Mittwoch und Donnerstag im griechischen Parlament der neue Tarifvertrag für Ärzte im öffentlichen Gesundheitswesen abgestimmt wird, werden in den Krankenhäusern lediglich Notfälle behandelt werden. Mit einem zweitägigen Streik wehren sich die Ärzte des Landes gegen die Mißachtung ihrer Rechte. Die im Parlament eingebrachte Version des Tarifvertrages weicht in wesentlichen Punkten von der mit der Ärztegewerkschaft getroffenen Vereinbarung ab. Ein deswegen bereits in der vergangenen Woche geführter zweitätiger Streik hatte Gesundheitsminister Dimitris Avramopoulos nicht zur Einhaltung des Vertrags bewegen können.

War im am 1. Dezember unterzeichneten Tarifvertrag eine Gehaltserhöhung von 210 Euro für einen Arzt in der Fachausbildung vormerkt, so sind jetzt nur noch 161 Euro vorgesehen. Für Fachärzte beträgt die Differenz zwischen Ausgehandeltem und nun Vorgesehenen etwa 70, für Chefärzte 100 Euro. Auch Steuerfreibeträge wurden mit Hinweis auf di...

Artikel-Länge: 3613 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €