06.02.2009 / Titel / Seite 1

Für neuen Sozialvertrag

Daniel Behruzi
Der Europäische Gewerkschaftsbund (EGB) fordert einen »neuen Sozialvertrag für die Beschäftigten in Europa«. Mit öffentlichen Investitionen im Volumen von zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts der EU-Staaten und dem Ausbau des Sozialstaats soll das Vorgehen gegen die Wirtschaftskrise verstärkt werden. Das geht aus einem jW vorliegenden Positionspapier hervor, das der EGB-Vorstand am Donnerstag in Brüssel diskutiert hat. Zudem soll Mitte Mai zu Großdemonstrationen in mehreren europäischen Städten aufgerufen werden.

»Der neue Sozialvertrag: Für Arbeitsplätze, Beschäftigtenrechte und Tarifautonomie.« Unter diesem Motto wollen Europas Gewerkschaften laut einer Beschlußvorlage des EGB-Vorstands am 16. Mai in fünf europäischen Metropolen demonstrieren. Neben Brüssel und Berlin sollen die Beschäftigten in Madrid oder Barcelona, Prag oder Warschau sowie in Stockholm oder Malmö auf die Straße gehen. Noch vor wenigen Wochen war unklar, ob es auch in der Bundeshaup...

Artikel-Länge: 3271 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe