Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
21.01.2009 / Antifa / Seite 15

Proteste gegen Geschichtsverfälscher

Breites Bündnis will Neonaziaufmarsch am 14. Februar in Dresden verhindern

Emmanuel Nahrstedt
Zum wiederholten Mal mobilisieren Neonazis aus dem In- und Ausland für den 14. Februar zu einer Großdemonstration nach Dresden. Organisiert wird der rechte »Trauermarsch« auch in diesem Jahr von der »Jungen Landsmannschaft Ostdeutschland (JLO), die sich als »Nachwuchsorganisation der Vertriebenen« bezeichnet. Unterstützt von der NPD, wollen JLO und Rechtsradikale aus ganz Europa angeblich an jene Menschen erinnern, die bei der Bombardierung der Stadt durch die Anti-Hitler-Koalition im Februar 1945 ums Leben kamen.

In diesem Jahr ruft erstmals ein breites Bündnis, darunter die Antifaschistische Linke Berlin (ALB), Politiker der Linkspartei sowie verschiedene Künstler zur Verhinderung der re...

Artikel-Länge: 2184 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €