08.01.2009 / Inland / Seite 8

»Das Gefangenen Info ist für viele eine wichtige Quelle«

Nach fast 20 Jahren sollte Heft zur Unterstützung politischer Häftlinge eingestellt werden. Nun geht es doch weiter. Gespräch mit Wolfgang Lettow

Markus Bernhardt
Wolfgang Lettow ist langjähriger ­Mitarbeiter beim Gefangenen Info

Seit fast 20 Jahren informiert das Gefangenen Info über die Situation der politischen Gefangenen in der Bundesrepublik. Mit der Freilassung von Christian Klar sollte das Magazin eingestellt werden. Warum?

Seit seiner Entstehung im Hungerstreik der Gefangenen aus RAF und Widerstand im Frühjahr 1989 wurde das Info, zunächst als Hungerstreik Info, dann als Angehörigen Info und seit einigen Jahren als Gefangenen Info im GNN-Verlag verlegt. Redaktion, Verlag und Info haben in den 90er Jahre rund 30 Versuche der Bundesanwaltschaft überstanden, die Zeitung durch Verfahren mundtot zu machen. Das ist nicht gelungen. Da die Herausgeberin Christiane Schneider seit Anfang 2008 als Mitglied der Linkspartei im Hamburger Landesparlament als Abgeordnete tätig ist, mußte die Verlagsarbeit weitgehend eingestellt werden. Mit der Redaktion ist vereinbart worden, daß das Info bis zur Freilassung von Christia...

Artikel-Länge: 4109 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe