Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 19. August 2019, Nr. 191
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
31.12.2008 / Inland / Seite 8

»Braune Szene ist dank guter Pflege angewachsen«

Dortmundert Normalität: Neonazis werden verharmlost, Antifaschisten kriminalisiert. Ein Gespräch mit Ursula Richter

Markus Bernhardt
Ursula Richter ist Sprecherin des Bündnisses Dortmund gegen rechts

Wiederholt ist das Haus, in dem Sie wohnen, von Neonazis beschmiert worden. Nehmen die Aktivitäten der Rechten in Dortmund weiter zu?

Der jüngste Farbanschlag liegt nur einige Tage zurück, wiederum an Weihnachten – diesmal ohne Grußbotschaft. Vor zwei Jahren hieß es »Frohes Fest, die Anti-Antifa!« Im Sommer darauf gab es neben brauner Lackfarbe im Hauseingang die Warnung: »Finger weg von unserer Jugend! Antifaarbeit verhindern! Antifagruppen zerschlagen! Wer der Bewegung im Weg steht, muß mit den Konsequenzen leben«. Wir sind hier nicht die Einzigen, die seit Jahren immer wieder bedroht werden. Auch andere Antifaschisten, linke Büros, eine Szenekneipe und ein fortschrittlicher Buchladen sind mehrfach Ziel neonazistischer Angriffe geworden. Unter dem Vereinsnamen »Tremonia« betrieben sie sogar in der Turnhalle einer Dortmunder Schule Kampfsport, bis sie kürzlich enttarnt wurden.

In den...


Artikel-Länge: 3962 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €