Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
29.12.2008 / Ausland / Seite 6

Äthiopier ziehen ab – oder doch nicht?

Weiter Ungewißheit über Addis Abebas Rolle in Somalia. Verstärkung der AU-Truppe im Gespräch

Knut Mellenthin
Der somalische »Gegenpremier« Mohamed Mahamud Guled hat am 24. Dezember seinen Rücktritt bekanntgegeben. Er wolle nicht als Bremsklotz für den »Friedensprozeß« – gemeint sind die Verhandlungen mit einem Flügel der islamistischen Opposition – gesehen werden, begründete er seinen Schritt. Guled war erst am 14. Dezember von Präsident Abdullahi Jusuf Ahmed verfassungswidrig zum Regierungschef ernannt worden. Am folgenden Tag hatte das Parlament sich mehrheitlich hinter Premier Nur Hassan Hussein gestellt, der seit November 2007 im Amt ist.

Gerüchte, daß nach Guled auch Präsident Ahmed abtritt, haben sich bisher nicht bestätigt. Die Afrikanische Union (AU – Dachverband aller Staaten des Kontinents), die IGAD (Organisation der Staaten Nordostafrikas) und Kenia, wo Ahmed einen großen Teil seines Vermögens angelegt hat, hatten dem Präsidenten wegen der illegalen Ernennung Guleds mit Sanktionen gedroht. Sie werfen Ahmed auch seinen Widerst...

Artikel-Länge: 2920 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €