Gegründet 1947 Montag, 23. September 2019, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
03.08.1999 / Feuilleton / Seite 0

Generation B

Claudia Wahjudi vermeidet mit dem Roman »Metroloops« die Fehler großmäuliger Hauptstadtliteraten

subtxt@thing.de

Haben die Verlage uns in den letzten Monaten noch ziemlich genervt mit ihren Berlin-Romanen, ist ihnen jetzt endlich mal ein echter großer Wurf gelungen: Claudia Wahjudi, die einige vielleicht als Redakteurin des Berliner Stadtmagazins Zitty kennen, hat im Stillen ein Buch geschrieben, das alles auf einen Punkt bringt: Das Leben in der Großstadt, die Situation der Um-die-30- Leute, die Querelen der Sub- und Superkultur, die Scheinselbständigkeit und den ganzen Rest.

Der Roman, der eigentlich ein Sachbuch ist, irgendwie aber auch wieder nicht, basiert auf Claudia Wahjudis diversen Artikeln in den Zittys der letzten Jahre und verbindet sie durch Erzählungen aus dem Leben von Leuten, von denen die meisten irgendwann mal nach Berlin gezogen sind, um zu studieren, um berühmt zu werden oder um selbstbestimmt zu arbeiten. Deshalb ist »Metroloops« auch eine gute Anschaffung und ein gutes Geschenk für Leute, die vorhaben, demnächst nach Berlin zu ziehen, für Le...

Artikel-Länge: 4118 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €