Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
18.12.2008 / 73 / Seite 15

OSI und Bundeswehr

Für die Uni und das Militär: Wissenschaftler des Berliner Otto-Suhr-Instituts im Afghanistan-Einsatz

Ralf Hutter
Am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der FU Berlin, genannt OSI, ist der Sonderforschungsbereich 700 ansässig. Der SFB 700 ist ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördertes Konglomerat (neudeutsch: Cluster), an dem mehrere Universitäten beteiligt sind (siehe jW vom 15.9.08). Unter dem Titel »Governance in Räumen begrenzter Staatlichkeit – neue Formen des Regierens?« werden instabile Staaten auf dem ganzen Planeten erforscht und kategorisiert. Dieser Ansatz wurde Mitte November im Rahmen europaweiter antimilitaristischer Aktionstage mit einer Protestaktion kritisiert.

Damals bestritt Thomas Risse, OSI-Professor und Sprecher des SFB 700, in einem Interview für das Uniradio vehement, was im verteilten Flugblatt behauptet wurde: daß die SFB-Mitarbeiter Jan Koehler und Christoph Zürcher 2007 in Afghanistan neben ihrer Tätigkeit für den SFB 700 auch für das »Bundesministerium der Verteidigung« (BMVg) geforscht hätten.

Während der Aktion...



Artikel-Länge: 5045 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €