Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
03.12.2008 / Feuilleton / Seite 12

Baustellen und Fördertürme

Ein neues Museum für DDR-Kunst in Berlin

Katharina Schulze
»Volkseigentum« – der Titel der Berliner Austellung verheißt nichts Gutes. Und Honecker vor einem Wildschweinfell auf dem Plakat sowie die Bilder in der Eingangshalle – übriggeblieben vom Austausch gegenseitig nicht interessierender Geschenke bei Staatsbesuchen – verstärken den Eindruck. Wer dennoch acht, bzw. ermäßigt sechs Euro locker macht und die Treppen in der Spandauer Straße hinaufsteigt, wird überrascht.

Wo ehemals der Möbelproduzent »Zeutrie« zeigte, was die Tischler aus Zeulenroda und Triebes so alles können, begegnet der Besucher alten Bekannten: Bilder und Kleinplastiken, die dazumal das DDR-Meublement abrundeten. Allerdings dürfte nur das wenigste in den Wohnstuben Platz gefunden haben. Die Mehrzahl der Bilder, oft größer als eine Marzahner Einbauküche, hing in öffentlichen Gebäuden, in den Büros von Parteien und Massenorganisationen, in Kulturhäusern, Ferienheimen und Werkskantinen. Also bei denen, die die Künstler beauftragt und bezahlt hatt...

Artikel-Länge: 4813 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €