3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Freitag, 27. Januar 2023, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
02.12.2008 / Feuilleton / Seite 13

Eine lange überfällige Übersetzung

Mit einem halben Jahrhundert Verspätung wird im nächsten Jahr Raul Hilbergs »Die Vernichtung der europäischen Juden« erstmals auf Hebräisch erscheinen

Aert van Riel
Im letzten Jahr starb Raul Hilberg, der österreichisch-amerikanisch-jüdische Pionier der Holocaustforschung. Er wurde 81 Jahre alt. Lange Zeit war er ein wenig bekannter Politologe und Historiker an der kleinen US-amerikanischen Universität von Burlington gewesen. Vorher hatte es fünf Jahre gedauert, bis er einen Herausgeber für seine Dissertation »The Destruction of the European Jews« gefunden hatte. Sie erschien 1961 in einem kleinen Verlag in Chicago. Es dauerte weitere einundzwanzig Jahre, bis sein Werk »Die Vernichtung der europäischen Juden« auch im Land der Täter erscheinen konnte. Ulf Wolter brachte die erste deutsche Version in seinem kleinen trotzkistischen Berliner Verlag Olle & Wolter heraus. Viele große Verlage wie Rowohlt und Beck hatten zuvor eine Veröffentlichung abgelehnt. Hilbergs historisch-empirische Forschungen über den bürokratischen Apparat der Nazis, den er als »Maschinerie der Vernichtung« bezeichnete, erschienen dann in der B...

Artikel-Länge: 3591 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €