Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
28.07.1999 / Thema / Seite 0

Keine Gnade für Adolf E.

Aufgrund eines umstrittenen Urteils sitzt ein Mann seit 27 Jahren in der Berliner JVA Tegel und wird trotz Blutkrebs nicht entlassen

Peter Murakami

Der schmächtige Mann mit dem grau durchwachsenen Haar schlurft zurück zum Trakt der Teilanstalt III. Dort wird der Wärter die eisenbeschlagene Zellentür hinter ihm zuwerfen, den gewaltigen Schlüssel im Schloß herumdrehen und den Riegel einschnappen lassen. Wie jeden Tag in den vergangenen 27 Jahren. Adolf Elgert hat in diesen 27 Jahren viele andere zu lebenslanger Haft Verurteilte kommen und gehen sehen. Die meisten sind lange nach ihm in die Strafanstalt eingeliefert und inzwischen längst begnadigt worden. Doch für Adolf Elgert gibt es keine Gnade.

Mittlerweile ist er einer der am längsten einsitzenden Gefangenen Deutschlands. »Ich will keine Geschenke, ich will mein Recht, denn ich bin unschuldig!« sagt der mittlerweile 57jährige, der sich beharrlich weigert, ein Gnadengesuch zu stellen. Weil man Unschuldige nicht begnadigen kann. Und weil es keine Instanz mehr gibt, die ein Fehlurteil aufheben könnte. Nachdem die Revision des Urteils abgewiesen word...

Artikel-Länge: 15987 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €