Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
27.11.2008 / Inland / Seite 2

»Es gibt einen Trend von der SPD zur Linkspartei«

In Hessen ist ein weiterer prominenter Sozialdemokrat übergetreten. Ein Gespräch mit Benno Pörtner

Gitta Düperthal
Benno Pörtner, ehe­maliger SPD-Kreis­vorsitzender Rheingau-Taunus (Hessen), ist am Mittwoch zur Partei Die Linke übergewechselt.

Sie sind seit 30 Jahren in der SPD in Hessen aktiv, und wechseln jetzt zur Partei Die Linke. Was hat das Faß zum Überlaufen gebracht? Die Aussage des SPD-Spitzenkandidaten Thorsten Schäfer-Gümbel, auch mit dem noch amtierenden Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU) zu koalieren? Oder war es Ärger über die vier Abweichler in der SPD, die den Politikwechsel in Hessen verhindert haben?

Weder noch. Das war ein längerfristiger Prozeß. Wie viele andere auch habe ich schon öfter einen Schlag in der SPD bekommen. 1993 hat sie dem sogenannten Asylkompromiß zugestimmt, der dafür sorgt, daß Flüchtlinge keine Chance mehr haben, Deutschland zu erreichen und an den Grenzen der EU abgefangen werden. So wurde das grundgesetzlich garantierte Recht auf Asyl für politisch Verfolgte unterlaufen. Als damaliger Sprecher des Flüchtlingsrats des Rhein...

Artikel-Länge: 4221 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €