Gegründet 1947 Dienstag, 19. Februar 2019, Nr. 42
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
27.07.1999 / Ausland / Seite 0

Gandhi auf dem Weg nach Neu-Delhi?

Indische Kongreßpartei will wieder an die Macht. Hindernisse im eigenen Lager

In fünf Runden geht Indiens Bevölkerung im Herbst in die Parlamentswahlen. Am 4., 11., 17. und 24. September und am 1. Oktober sind etwa 650 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, ihr Votum abzugeben. Diese Staffelung macht sich aus mehreren Gründen erforderlich. Erstens steckt eine gewaltige Verwaltungsarbeit dahinter, den erwarteten Ansturm auf die Wahllokale überall im Land zu bewältigen. Das wäre an einem einzigen Tag überhaupt nicht zu managen. Zweitens hat die Wahlkommission die unterschiedlichen Witterungsverhältnisse zu berücksichtigen. Konkret heißt das, den Auswirkungen der Regenzeit Rechnung zu tragen. In manchen Gegenden Indiens, die vom Monsun gewöhnlich längere Zeit überflutet werden, ist ein normales Leben erst Ende September wieder möglich. Und drittens spielen sicherheitspolitische Überlegungen eine entscheidende Rolle. In Bundesländern wie Bihar, wo Wahlen zugleich erhöhte kriminelle Aktivitäten bedeuten, Politik und Gangstertum miteinand...

Artikel-Länge: 5478 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €