22.11.2008 / Inland / Seite 1

Steinbrück befürwortet Callcenter-Schließung

Finanzminister lehnt Bitte von ver.di um Unterstützung beim Kampf gegen Telekom-Pläne ab

Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) befürwortet die Pläne der Deutschen Telekom, den Großteil ihrer Callcenter zu schließen. Zudem hat der Minister dem Vorstand des Unternehmens ausdrücklich freie Hand auch für künftige Sparmaßnahmen gegeben. Das berichtete am Freitag das Manager magazin.

In dem Brief, der an die Gewerkschaft ver.di gerichtet ist und dem Magazin vorliegt, heißt es: »Die Entscheidung zur Neustrukturierung der Callcenter-Standorte obliegt allein dem Vorstand«. Der Handlungsbedarf, Kosten zu senken, bleibe für den Konzern »unverändert hoch«.

Damit wird offensichtlich, d...



Artikel-Länge: 1861 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe