Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
14.11.2008 / Inland / Seite 4

»Ladenschluß« in Bremen

Bündnis gegen rechts und Gewerkschaften machen gegen Neonaziladen mobil

Jürgen Heiser
Nun gibt es auch in Bremen eine »Ladenschluß«-Kampagne gegen Neonaziläden. Gründe gibt es genug: Neben dem Ultra-Fanshop »Sieg oder Spielabbruch« in Bremen-Hastedt und dem in Bremen-Nord ansässigen Internetshop »Heimdall Versand« macht vor allem der »Sportsfreund«, ein Laden in bester Citylage in der Faulenstraße, sein Geschäft mit dem Verkauf von Bekleidungsmarken wie »Thor Steinar«. Auch Autogrammstunden für rechte Hooliganbands haben dort schon stattgefunden.

Das Bremer Bündnis gegen rechts hat zusammen mit dem DGB und der Rosa-Luxemburg-Initiative nun die Kampagne »Ladenschluß« ins Leben gerufen. Mit der Herausgabe einer Broschüre und einer Veranstaltungsreihe wurde die Öffentlichkeit bereits über die Bremer Neonaziszene informiert. Am Samst...

Artikel-Länge: 2354 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €