Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
14.11.2008 / Feminismus / Seite 15

Entwicklung ist weiblich

UN-Bevölkerungsbericht: Millenniumsziele können nur durch Stärkung der Frauen und Durchsetzung ihrer Rechte erreicht werden

Jana Frielinghaus
Der Weltbevölkerungsbericht des UN-Bevölkerungsfonds UNFPA ist immer auch eine Stellungnahme zu den Faktoren, die gleichberechtigtes Leben aller und die Bekämpfung von Hunger und Armut verhindern. Am Mittwoch stellten UNFPA und die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) gemeinsam mit Entwicklungshilfeministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) den aktuellen Bericht in Berlin vor. Die Diskriminierung der Frauen wird darin als wesentliches Hindernis für die Erreichung der auf dem UN-Millenniumsgipfel im Jahr 2000 festgelegten Ziele wie die Halbierung des Anteils der Armen und Unterernährten an der Weltbevölkerung, der Mütter- und Kindersterblichkeit bis zum Jahr 2015 benannt.

Der Report belegt die Benachteiligung der Frauen in einer Weise, die jenen Kerlen, die in deutschen Magazinen wie dem Focus regelmäßig nachweisen, wie sehr das weibliche Geschlecht im Vorteil sei, die Schamesröte ins Gesicht treiben müßte. Zum Beispiel: Zwei Drittel der 960 Millionen An...

Artikel-Länge: 3214 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €