Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
05.11.2008 / Feuilleton / Seite 14

Das Geschäft mit der Angst

Banken gehen pleite, Börsenkurse stürzen ab, Regierungen schnüren Rettungspakete. Wenn die Wirtschaftsweisen bang in die Zukunft schauen, dann nimmt es nicht Wunder, daß bei vielen Menschen die nackte Angst umgeht.
Und schon sind die ersten Geschäftemacher wieder da, die diese Ängste nutzen wollen, warnt die Verbraucherzentrale Brandenburg. Wenn das Gefühl besteht, das Geld sei auf der Bank nicht mehr sicher oder Aktien taugten nur noch als Zimmertapete, dann kommt die große Stunde der Sachwertanbieter. Gold, Diamanten, Immobilien werden offeriert. Von dubiosen Vertretern, Trittbrettfahrern der globalen Krise, die die Flucht in die vermeintlichen Sachwerte anpreisen, um ihr eigenes Schäflein ins Trockene zu bringen.
Es gelte, einen kühlen Kopf zu bewahren. »Das deutsche Bankensystem ist grundsätzlich sicher – viel sicherer auf jeden Fall als jede frag...

Artikel-Länge: 2679 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €