Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
17.07.1999 / Ausland / Seite 0

OAU weckte Friedenshoffnung

Eritrea und Äthiopien schlossen auf afrikanischem Gipfeltreffen Waffenstillstand

Roswitha Reich

Eritrea und Äthiopien haben den von der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) ausgearbeiteten Vorschlag für einen Waffenstillstand akzeptiert und wollen mit sofortiger Wirkung ihren bereits vierzehn Monate andauernden Grenzkonflikt beenden. Dem am Donnerstag in Algier zu Ende gegangenen OAU-Gipfel wurde so ein großer Erfolg beschert. Endlich haben die Versuche verschiedener afrikanischer Staatschefs, zuletzt Muammar el Ghaddafis, die verfeindeten Brüder zum Einlenken zu bewegen, Früchte getragen. Präsident Isaias Afwerki von Eritrea und Ministerpräsident Meles Zenawi von Äthiopien äußerten sich vor der Presse zuversichtlich, daß mit dem 11-Punkte- Friedensprogramm der OAU der Weg aus der Krise gefunden wurde.

Dabei wird im wesentlichen von Eritrea die Rückgabe der Grenzzone um Badme verlangt, die es seit Mai 1998 besetzt hält. Nach einem Waffenstillstand müssen beide Länder ihre Truppen aus dem Gebiet abziehen. Überwacht werden soll der Rückzug von O...

Artikel-Länge: 4036 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €