18.10.2008 / Schwerpunkt / Seite 3

Terror gegen Verbündete

Wie Washington die Souveränität eines Partnerlandes respektiert: Die USA bombardieren regelmäßig den Nordwesten Pakistans

Knut Mellenthin
Immer wieder greifen die US-Armee oder der Geheimdienst CIA Dörfer im Nordwesten Pakistans mit Raketen eines unbemannten Flugzeugs (Drohne) an. Die jüngste Attacke am Donnerstag war der zwölfte Militärschlag dieser Art in den vergangenen zwei Monaten; außerdem gab es eine Bodenoperation. Nachdem Regierung und Parlament Pakistans gegen die Verletzung der Souveränität ihres Landes mehrfach protestiert und die Angriffe als kontraproduktiv verurteilt hatten, war spekuliert worden, daß die USA diese Militäraktionen einstellen würden. Eine Reihe von US-amerikanischen Politikern und Militärs war nach Islamabad geeilt, um dort öffentlich zu versprechen, daß man selbstverständlich die Souveränität und territoriale Integrität Pakistans respektieren werde. Aber daß diese Begriffe je nach Interessenlage unterschiedlich ausgelegt werden, weiß man spätestens seit der völlig unterschiedlichen Behandlung Serbiens (Kosovo) einerseits, Südossetiens und Abchasiens andererse...

Artikel-Länge: 6088 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe