Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
14.07.1999 / Inland / Seite 0

Belgische Flagge abgefackelt?

Landgerichtsprozeß in Berlin gegen Nuran A. wegen Volksverhetzung. Gerichtsreport

Peter Murakami

Wenn sich Richter mit Sachen auseinandersetzen, von denen sie keinen blassen Schimmer haben, werden mitunter noch ganz andere Schwächen offenkundig. So mußte sich Richter Brüning, Vorsitzender der 2. Großen Strafkammer des Berliner Landgerichts, am dritten Verhandlungstag gegen Nuran A. nachweisen lassen, daß er ein grammatikalischer Minderleister ist, der ein Präservativ defekt massiv nicht von einem Konjunktiv unterscheiden kann.

»Beihilfe zur Verunglimpfung der Bundesrepublik« in Tateinheit mit Volksverhetzung lauten die Anklagepunkte gegen die 32jährige Nuran A., die sich seit Anfang Juli vor dem Berliner Landgericht verantworten muß. Was den Prozeß besonders brisant macht, ist nicht nur der Umstand, daß der Vorsitzende die junge Frau völlig unangemessen in Untersuchungshaft stecken ließ und eine schockierende richterliche Selbstherrlichkeit an den Tag legt, sondern die Tatsache, daß sich die Kammer mit dem Textinhalt eines Punksongs der Hamburger ...

Artikel-Länge: 5602 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €