Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 5. Juli 2022, Nr. 153
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
07.10.2008 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Für Menschenwürde

Internationaler Aktionstag der Gewerkschaften gegen schlechte Arbeitsbedingungen. IG Metall kritisiert krank machende Jobs und Mißbrauch von Leiharbeit

Daniel Behruzi
Am heutigen Dienstag ruft der Internationale Gewerkschaftsbund (IGB) zu Aktionen im Rahmen des »Welttags für menschenwürdige Arbeit« auf. Auf allen Kontinenten sind Betriebsversammlungen, Demonstrationen und öffentliche Debatten geplant, mit denen Gewerkschafter gegen schlechte Arbeitsbedingungen und prekäre Beschäftigungsverhältnisse protestieren wollen.

»Wir prangern an, daß Jahrzehnte der Deregulierung, der Habgier und Maßlosigkeit in den Konzernen die Welt an den Rand einer weltweiten Rezession getrieben haben«, heißt es in der Stellungnahme des IGB-Generalsekretärs Guy Ryder zum Aktionstag. Die um sich greifende Wirtschaftskrise – die »größte Krise, die diese globalisierte Wirtschaft je erlebt hat« – gehe vor allem zu Lasten der Erwerbstätigen und ihrer Familien. Ryder folgert, daß »fundamentale Veränderungen« nötig sind. »Veränderungen, die Fairneß und Gleichheit wieder in den Mittelpunkt der Politik rücken, so daß die Globalisierung allen nutzt – ni...

Artikel-Länge: 4229 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €