75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Januar 2022, Nr. 16
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
27.09.2008 / Geschichte / Seite 15

Gleichschaltungsterror

Die Sudetendeutschen im Krisenjahr 1938 – eine bemerkenswerte Neuerscheinung von Detlef Brandes 70 Jahre nach dem Münchener Diktat

Werner Röhr
Das Buch erscheint zum 70. Jahrestag des Münchener Diktats, doch sein Gegenstand ist nicht die diplomatische Erpressung der SR durch Hitlerdeutschland, Italien, England und Frankreich, sondern die Politik der Sudetendeutschen Partei (SdP) in der Tschechoslowakei. Über Jahrzehnte war diese Politik und mehr noch die Funktion der SdP für die Vorbereitung der Aggression Hitlerdeutschlands kein Gegenstand für westdeutsche und schon gar nicht für sudetendeutsche Historiker und Publizisten: Sie scheuten die historische Wahrheit, weil sie die wirklichen Gründe für die Ausweisung der Sudetendeutschen aus der Tschechoslowakei nach 1945 nicht aufdecken wollten. Der Osteuropahistoriker Detlef Brandes hat sich nun nach seiner Emeritierung des Gegenstandes angenommen.

Als die Wehrmacht am 12. März 1938 Österreich besetzte, lebten in der Tschechoslowakischen Republik zwischen 3,2 und 3,5 Millionen Bürger deutscher Nationalität. Sie wohnten in einem Gürtel rund um Böhmen...

Artikel-Länge: 6879 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €