Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
27.09.2008 / Inland / Seite 5

Daimler will freie Hand

Stuttgart: Knapp 4000 Beschäftigte des Autobauers protestierten gegen geforderte Flexibilisierung der Arbeitszeiten. Betriebsrat hat bereits Zugeständnisse angeboten

Daniel Behruzi
Knapp 4000 Arbeiter des Daimler-Werks Stuttgart-Untertürkheim haben sich nach Angaben des Betriebsrats am Freitag an »Info-Stunden« der Beschäftigtenvertretung beteiligt, um gegen die von der Konzernspitze geforderte weitgehende Flexibilisierung der Arbeitszeiten zu protestieren. Vor einer in Sindelfingen stattfindenden Aufsichtsratssitzung nahmen den Angaben zufolge mehrere hundert Beschäftigte an einer Kundgebung teil. Auf dieser forderte der Untertürkheimer Betriebsratsvorsitzende Helmut Lense, die künftige Produktion des Doppelkupplungsgetriebes für den Vier-Zylinder-Motor, an dem rund 200 Arbeitsplätze hängen, wie ursprünglich geplant nach Untertürkheim zu vergeben und nicht auszulagern. Er berichtete, es habe hierzu bereits ein Verhandlungsergebnis vorgelegen, das vom Vorstand jedoch »vom Tisch gefegt« worden sei.

Laut Betriebsrat will Daimler das neue Produkt nur im Untertürkheimer Werksteil Hedelfingen fertigen lassen, wenn die...

Artikel-Länge: 2935 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.