Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
25.09.2008 / Ausland / Seite 7

Ein Tadel für den Außenminister

Neuseelands Regierung hat es sechs Wochen vor den Parlamentswahlen mit einem Spendenskandal zu tun

Thomas Berger
Einen offiziellen Tadel erteilte am Mittwoch Neuseelands Parlament in Wellington dem Außenminister des Landes. Mit 62 zu 56 Stimmen reagierten die Abgeordneten auf dessen »Verfehlungen« in einem Parteispendenskandal. Dieser gilt als der größte in der Geschichte der ozeanischen Inseln, und also werteten die einheimischen Medien, daß Winston Peters »mit einem blauen Auge« davongekommen sei.

Eine parlamentarische Untersuchungskommission war zuvor zu dem Schluß gelangt, daß Peters entgegen seinen Aussagen von einer Spende in Höhe von 100000 NZ-Dollar (rund 50000 Euro) gewußt hatte. Dieser war seiner rechtspopulistischen »New Zealand First Party« (NZFP) 2005 vom Multimillionär Owen Glenn zugeleitet worden. Der auf ein Gesamtvermögen von einer halben Milliarde Euro geschätzte Chef eines Schiffahrtsimperi...

Artikel-Länge: 2518 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €