Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
17.09.2008 / Feuilleton / Seite 13

Wohlweißblauliches

Bajuwarische Notizen: Von Göttinger Elchen und Nürnberger Kameras

Reimar Paul/Leonhard F. Seidl

Respektlos und derbe

Die bayerische Polit-Kapelle Biermösl Blosn erhält in diesem Jahr Deutschlands einzigen Satirepreis, den »Göttinger Elch«. Er ist mit 3333 Euro, einer massiv-silbernen Elchbrosche und 99 Dosen Elch-Rahmsuppe eines regionalen Suppenfabrikanten dotiert. Außerdem wird dem Preisträger eine prachtvolle Urkunde überreicht. Die Preisverleihung ist für den 4. Oktober angekündigt.

»Seit über dreißig Jahren beweisen die Biermösl Blosn, daß Volksmusik und Satire, Liebe zur Tradition und Leidenschaft zur subversiven Kritik, Bodenständigkeit und unbändige Freude am Neuen aufs Schönste zusammenpassen«, kommentiert die Göttinger Preisjury ihre Wahl. Die Band knüpfe »an die fast vergessene Überlieferung des respektlosen, derben und aktuelle Mißstände attackierenden Volkslieds« an und führe es »zu neuen Höhen jenseits von Kitsch, Klischee und kommerzieller Glätte.«

Christoph, Hans und Michael Well sind die Biermösl Blosn. Schon als Kinder musizieren sie...



Artikel-Länge: 4259 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €