Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
09.09.2008 / Inland / Seite 5

Hamburg-Moorburg: Greenpeace und Gegenstrom08 fordern Baustopp von Kohlekraftwerk

Hamburg. Aus Protest gegen den Bau des Kohlekraftwerks in Hamburg-Moorburg haben 15 Greenpeace-Aktivisten am Montag in der Morgendämmerung den Rohbau eines Versorgungsschachtes auf der Baustelle erklommen (Foto). Ihre Forderung schrieben sie in drei Meter großen Buchstaben an den 80 Meter hohen Turm. Greenpeace fordert vom Energiekonzern Vattenfall, den Bau des Klimakillers sofort zu stoppen, und erwartet von der grünen Umweltsenatorin Anja Hajduk (GAL), die Genehmigung nicht zu erteilen. »Klimaschutz ist für Vattenfall ein Fremdwort. Dieses Megakraftwerk darf in Hamburg niemals in Betrieb gehen«, forderte Greenpeace-Klimaexperte Karsten Smid. Die Umweltbehörde habe das Recht auf ihrer Seite, dieses »Wahnsinnsprojekt« zu verhinder...

Artikel-Länge: 2310 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €