Gegründet 1947 Dienstag, 19. Februar 2019, Nr. 42
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
29.08.2008 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Staatsfonds mit Biß

Singapurs Finanzholding Temasek ist straff geführt und hochprofitabel. Deren Einkaufstour in Nordamerika und Europa soll weitergehen

Thomas Berger
Temasek, die zweitgrößte Investmentgesellschaft des Stadtstaates Singapur, hat im vergangenen Geschäftsjahr Rekordprofite eingefahren. Das Gesamtergebnis liegt bei 18 Milliarden Singapur-Dollar, umgerechnet knapp neun Milliarden Euro. Das entspricht einer Verdopplung gegenüber dem Vorjahr. Vor allem mit dem Einstieg bei der US-amerikanischen Investmentbank Merrill Lynch im vergangenen Dezember überstieg das finanzielles Engagement des Staatsfonds im nichtasiatischen Raum erstmals das in der Region. Temasek hatte zunächst 4,9 Milliarden US-Dollar für den Einstieg bei Merrill Lynch gezahlt. Im März 2008 mußte der Fonds nochmals 3,4 Milliarden Dollar nachlegen, weil die US-Bank wegen zu hoher Eigenkapitalverluste aus Immobiliengeschäften dringend eine weitere Finanzspritze brauchte.

Damit ist Temasek endgültig zu einem Global Player aufgestiegen, der sein Geld weltweit in zahlreichen Branchen anlegt. Mit 40 Prozent bildet der Finanzsektor – unter anderem auch...

Artikel-Länge: 4866 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €