23.08.2008 / Titel / Seite 1

Moskau, steh uns bei

Knut Mellenthin
Mit Massenkundgebungen in Tschinwali und Suchumi haben Zehntausende Südosseten und Abchasen für die Verteidigung ihrer Unabhängigkeit von Georgien demonstriert. Sie unterstützten damit zugleich die langjährige Forderung ihrer Regierungen an Rußland, ihre Eigenstaatlichkeit endlich offiziell anzuerkennen. Der Föderationsrat, das Oberhaus des russischen Parlaments, will sich am Montag mit den Anträgen der beiden Republiken befassen.

In Tschinwali, dessen Zentrum durch den georgischen Beschuß mit Raketenwerfern und schwerer Artillerie zu Beginn des Überfalls schwer gezeichnet ist, folgten am Donnerstag abend Tausende einem als Reqiem, Totengedenken, bezeichneten Konzert unter freiem Himmel. Geleitet wurde es von dem international bekannten Musiker Waleri Gergiew, der unter anderem Chefdirigent des London Symphony Orchestra und künstlerischer Direktor der Petersburger »Weißen Nächte« ist. Gergiew ist zum Teil ossetischer Abstammung. »Wir sind hier, damit die W...

Artikel-Länge: 3407 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe