jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
15.08.2008 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Im Rückwärtsgang

BRD-Wirtschaft im zweiten Quartal geschrumpft. Inflation und geringe Lohnzuwächse bremsen Binnennachfrage. Lafontaine fordert Gegenmaßnahmen

Klaus Fischer
Deutschland ist Exportweltmeister, aber die Konjunktur lahmt. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag bekanntgab, ist die Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal dieses Jahres um ein halbes Prozent geschrumpft. Dennoch hält die Bundesregierung an ihrer Wachstumsprognose für das Jahr fest. Warnungen kamen vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und von der Partei Die Linke. Deren Vorsitzender und Fraktionschef im Bundestag Oskar Lafontaine machte für den Abschwung in erster Linie rückläufige Konsumausgaben und geringere Investitionen verantortlich. Zugleich forderte er ein aktives Gegensteuern der Politik.

Der Rückgang des deutschen Bruttoinlandsprodukts (BIP) zwischen April und Juni habe das Bundeswirtschaftsministerium nicht überrascht, sagte dessen Chef, der CSU-Politiker Michael Glos, am Donnerstag. »Die Wachstumsabschwächung hatten wir erwartet.« An der Konjunkturprognose für das Gesamtjahr hält die Regierung nach Angaben von Glos jedoch w...

Artikel-Länge: 3718 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €