Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
13.08.2008 / Antifa / Seite 15

Rechte wollen Verbot umgehen

Neonazi-Huldigung für Hitler-Stellvertreter Heß soll im Saal stattfinden. Proteste angekündigt

Carsten Hübner
Die Neonaziszene will am kommenden Wochenende das gerichtliche Verbot des Heß-Marsches in Wunsiedel umgehen. Das geht aus Aufrufen hervor, die im Internet kursieren und für Samstag mittag zu einer »nicht öffentlichen Veranstaltung auf einem privaten Gelände mit Räumlichkeiten« in der Nähe der fränkischen Kleinstadt mobilisieren. Dort seien »Redebeiträge zu historischen und aktuellen Themen, Totengedenken für die Märtyrer unseres Volkes, angemessene musikalische Untermalung und ein anlaßbezogenes Rahmenprogramm« geplant, heißt es weiter. Als Organisator fungiert ein Verein »Wahrheit für Deutschland«, hinter dem der Hamburger Neonazi und stellvertretenden NPD-Bundesvorsitzenden Jürgen Rieger vermutet wird. Er hatte bis zuletzt versucht, gerichtlich gegen das Demonstrationsverbot vorzugehen, war mit seinem Eilantrag aber vor einer Woche vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof gescheitert. Eine Entscheidung des zwischenzeitlich angerufenen Bundesverfassung...

Artikel-Länge: 3090 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €