jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
11.08.2008 / Inland / Seite 2

»Globalisierung fördert den Rassismus«

In ganz Europa breiten sich neofaschistische und fremdenfeindliche Ideologien weiter aus. Ein Gespräch mit Annette Groth

Ralf Wurzbacher
Annette Groth ist lang­jährige ATTAC-­Aktivistin und hat in der ­Sommeruniversität des ­globalisierungskritischen Netzwerks in Saarbrücken einen Workshop über Ausländerfeindlichkeit, Rassismus und Neonationalismus in Europa geleitet.

Der von Ihnen geleitete Workshop der am Mittwoch zu Ende gegangenen ATTAC-Sommer­universität in Saarbrücken war der einzige, der sich mit Neofaschismus befaßte. Warum hat ATTAC so wenig mit dem Thema am Hut?

Ich habe den Eindruck, daß sich viele bei ATTAC, wie auch in der Bevölkerung, einfach ungern damit beschäftigen, eben weil es ein so heikles und unangenehmes Thema ist. Globalisierung und das Thema soziales Europa haben schon viele Aspekte, da ist eine inhaltliche Auseinandersetzung mit Neofaschismus vielleicht zuviel. Oft wird argumentiert, daß ATTAC sich nicht mit allen Themen auseinandersetzen kann und daß es die Antifabewegung gibt, die auf dem Gebiet gute Arbeit leistet.

Fehlt vielleicht einfach ein Bewußtsein daf...


Artikel-Länge: 4253 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €