Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
08.08.2008 / Inland / Seite 4

Absurder Prozeß in Stuttgart-Stammheim

Verfahren gegen fünf mutmaßliche DHKP-C-Mitglieder fortgesetzt. Belastungszeuge im 129-b-Verfahren ­lügt und verwickelt sich permanent in Widersprüche

Birgit Gärtner
Im 129-b-Verfahren gegen fünf mutmaßliche Mitglieder der DHKP-C vor dem baden-württembergischen Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart, das in dieser Woche fortgesetzt wurde, erschien der Hauptbelastungszeuge Hüseyin Hiram weiterhin als Psychopath. Es stellt sich die Frage: Kann er einerseits nachweislich lügen, daß sich die Balken biegen und andererseits partiell – nämlich da, wo es der Anklage nützlich ist – als glaubwürdig akzeptiert werden? Da das Gericht keine anderen Beweise gegen die Angeklagten hat, muß es die Quadratur dieses Kreises irgendwie zustandebringen.

Der erste Prozeß nach Paragraph 129b StGB – Unterstützung einer terroristischen Vereinigung im Ausland – läuft seit März 2008. Angeklagt sind Mustafa A., Ilhan D., Ahmet D. Y., Devrim G. und Hasan S.. Ihnen wird vorgeworfen, Spenden zur Finanzierung des bewaffneten Kampfes der Revolutionären Volksbefreiungspartei – Front (DHKP-C) in der Türkei gesammelt sowie einen Waffentransport organisiert zu ...

Artikel-Länge: 3048 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €