Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
08.08.2008 / Feuilleton / Seite 13

Kroppzeug

Schröder und Kalender. Gott würfelt nicht. Es darf schon aus Gründen des Stils nicht sein

Jörg Schröder/Barbara Kalender
Wir hatten mit der jungen Welt eine Kolumne verabredet: »Jeden Freitag…« »Kein Problem!« Und plötzlich waren unsere Köpfe leer wie trockene Kürbisse, in denen nur noch die Kerne rasseln. Aber langsam stellte sich dann doch das »leise Dribbeln« ein, was uns zum Schreibtisch führte. Mit diesen komischen Worten zitiert Thomas Mann die Empfindung herbei, mit der sich der Drang zum Schreiben einstellt. Gottfried Benn benennt es noch sonderbarer: »O still! Ich spüre kleines Rammeln: Es sternt mich an – es ist kein Spott.« Und wenn wir schon bei den Sternen sind – die bestehen ja wenigstens nicht aus unbekannter Materie –, fragen wir uns, ob es überhaupt noch einen Sinn hat, mit dem Schreiben zu beginnen, bevor wir nicht wissen, ob sich in dieser CERN-Höllenmaschine von Genf schwarze Löcher bilden, welche die Erde verschlingen.

Tolle Physiker sind das! Einerseits erklärt der Generaldirektor des CERN, der weltweit größten Forschungseinrichtung für experimentelle ...

Artikel-Länge: 4376 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €